Wie bekomme ich mehr Likes bei Instagram? Das ist eine der häufigsten Fragen, die wir von unseren Kunden und Instagram-Abonnenten bekommen. Hier findest du die besten Tipps und Tricks, um die Interaktion bei Instagram zu erhöhen. 

Das wichtigste zunächst: Alle diese Tipps werden dir nicht viel helfen, mehr Likes bei Instagram zu bekommen, wenn deine Bilder nicht stimmen. Die User müssen einen Grund haben, deine Seite zu abonnieren und deine Postings zu liken oder zu kommentieren. Je besser du deine Follower kennst, umso leichter wird es dir fallen, die notwendigen Inhalte zu erstellen.

Los geht’s jetzt mit unseren Tipps für mehr Likes bei Instagram

1. Benachrichtigungen aktivieren

Fordere deine Follower dazu auf, die Benachrichtigungen für deine Seite zu aktivieren. Somit werden sie immer per Push-Benachrichtigung informiert, sobald du ein neues Bild postest. Die Chancen, dass sie dein Bild sehen und es liken, bzw. kommentieren sind dadurch viel größer.

2. Beteilige dich

Auch die besten Tipps, Tricks und Strategien werden dir nicht viel weiterhelfen, wenn du nicht richtig bei der Sache bist. Wer mehr Likes bei Instagram bekommen will, muss sich selbst auch bei Instagram beteiligen und aktiv auf der Plattform sein. Abonniere ständig neue Seiten, like Bilder, die du magst und hinterlasse sinnvolle Kommentare. Auch auf Kommentare und Fragen, die dir gestellt werden, solltest du so schnell wie möglich antworten.

3. Poste zu richtigen Zeiten

Mag man einer Studie aus 2013 Glauben schenken, spielt die Uhrzeit eines Postings wohl kaum eine Rolle. Man hat die Interaktionen zu verschieden Uhrzeiten gemessen und keinen deutlichen Unterschied gemerkt.

Mehr Likes bei InstagramNichtsdestotrotz hilft es zu wissen, wie deine Follower ticken. Möchte man zum Beispiel eher Büroleute erreichen, hat man morgens vor 9 Uhr und abends nach 18 Uhr bessere Chancen, als am frühen Nachmittag. Bei Studenten hätte man bessere Karten am späten Abend, als am frühen Morgen. In den meisten Fällen kannst du davon ausgehen, dass deine Follower zu den Zeiten online sein werden, zu denen auch du am intensivsten bei Instagram online bist – denn höchstwahrscheinlich habt ihr einen ähnlichen Lifestyle.

Wer auf Business Profil umgestellt hat, muss sowieso nicht mehr rätseln. Instagram stellt Seitenadministratoren einige hilfreiche Statistiken zur Verfügung (s. Bild). So werden zum Beispiel die Zeiten dargestellt, zu denen die meisten Follower einer Seite online sind. 

4. Stelle Fragen

Bewege deine Follower dazu, einen Kommentar zu hinterlassen, indem du eine Frage in der Bildbeschreibung stellst. Die Frage muss natürlich einen Bezug zum Bild haben und eine nicht zu lange und komplizierte Antwort verlangen. Siehe dir dieses Beispiel an:

 

5. Verwende starke „Call to Actions“

Neben Fragestellungen, kann die Fotobeschreibung auch dazu verwendet werden, um eine gewünschte Aktion anzustoßen. Diese sogenannte „Call to Action“ muss klar und deutlich formuliert werden und nur eine einzige Aktion verlangen. Zum Beispiel den Link in deiner Bio klicken, einen Kommentar hinterlassen, einen Freund markieren usw. 

6. Poste blaue Bilder

Ob man es glauben mag oder nicht – einige Studien wollen herausgefunden haben, dass Bilder, auf denen Blau die überwiegende Farbe ist, bis zu 24 % mehr Likes bekommen, als Bilder, auf denen Rot oder Orange überwiegen. 

7. Zeige (d)ein Gesicht

Die Ergebnisse einer anderen Studie weisen darauf hin, dass Bilder, die menschliche Gesichter beinhalten, bis zu 35 % mehr Likes bei Instagram bekommen, als solche ohne Gesicht. Das ist kein Wunder: Die Kommunikationspsychologie hat schon längst bestätigt, dass wir uns anderen Menschen hingezogen fühlen und emotionaler auf Gesichter reagieren.

8. #nofilter ist der beste Filter

Wenn wir schon bei den Studien sind: Die selbe Studie hat herausgefunden, dass Bilder ohne Filter die höchste Interaktionsrate ausweisen. Übertreibe es deshalb mit den Filtern nicht – oder vermeide sie komplett!

9. Markiere Personen auf deinen Bildern

Um mehr Likes bei Instagram zu bekommen, markiere Personen, die auf deinem Bild zu sehen sind, oder die deinen Post unbedingt sehen sollten. Sie werden dein Bild in den Benachrichtigungen sehen und es hoffentlich liken, kommentieren, oder sogar als Regram teilen.

10. Teile Bilder von anderen Nutzern (Regrams)

Poste Bilder von anderen Nutzern, die zu deinem Konzept passen. Wenn es sich um die Seite deines Unternehmens handelt, können das Bilder sein, auf denen deine Produkte zu sehen sind. Damit zeigst du den Usern, dass sie nicht unbemerkt bleiben. So verwandelt man Follower in starke Supporter deiner Seite, bzw. deiner Marke.

11. Hashtags, Hashtags, Hashtags

Ohne Hashtags geht es nicht. Dazu könnte man wirklich ein ganzes Buch schreiben, doch das Wichtigste, das man behalten sollte, ist folgende Frage: Wer soll dein Foto finden, bzw. sehen? Mach dich dann auf die Suche nach den Hashtags, die deine Zielgruppe nutzt. Hier kannst du mehr über die Hashtag-Recherche erfahren

12. Erzähle die Geschichte dahinter

Um mehr Likes bei Instagram zu bekommen, poste nicht bloß ein Bild mit einem Haufen Hashtags dazu. Nutze die Bildbeschreibung, um eine kleine Geschichte zu dem Bild zu erzählen. Bilder sagen zwar mehr als 1.000 Worte, aber manchmal sind es eben auch die Worte, die deine Abonnenten dazu bewegen, das Bild zu liken, oder einen Kommentar zu hinterlassen. In diesem Artikel haben wir erklärt, wie man immer eine gute Bildbeschreibung bei Instagram zaubern kann. 

13. Poste „Textbilder“

Mit Textbilern sind Bilder gemeint, auf denen ein Zitat oder ein Spruch dargestellt wird. Vor allem motivierende und inspirierende Sprüche kommen immer gut an und natürlich geht immer auch Humor. Einige Apps, die bei der Erstellung von solchen „Textbildern“ behilflich sein können sind WordSwag, Legend, Phonto, Over oder Boldomatic. Die meisten davon sind sowohl fürs iPhone, als auch für Android verfügbar – also schau einfach in den App-Store deines Vertrauens danach. 

Wie haben dir die Tipps gefallen? Würdest du einige davon ausprobieren – und wenn ja, welche? Schreib uns gerne einen Kommentar!